Überlandstrasse wird ausgebaut

Zentren von Dietikon und Schlieren sind zu entlasten

Die Überlandstrasse in Dietikon wird ausgebaut und leistungsfähiger gemacht.

Um die Zentren von Dietikon und Schlieren vom Durchgangsverkehr zu entlasten und Platz für die Limmattalbahn zu schaffen, soll der Durchgangsverkehr auf der Bern- und Überlandstrasse abgewickelt werden. Damit diese Verkehrsverlagerung möglich ist, baut der Kanton Zürich seit Sommer 2016 verschiedene Kreuzungen, Strassen und Brücken in Dietikon und Schlieren um und aus. So auch die Überlandstrasse in Dietikon.

Der Regierungsrat hat für den Ausbau eines Teilstücks aus dem Rahmenkredit Limmattalbahn einen Betrag von 11,8 Millionen Franken freigegeben und das Projekt festgesetzt. Sofern gegen die Projektfestsetzung keine Rechtsmittel ergriffen werden, beginnt das kantonale Tiefbauamt im März 2019 mit den Bauarbeiten. Die gesamte Bauzeit beträgt rund 21 Monate.

Medienmitteilung des Regierungsrates  [PDF, 162 KB]

 


Meldung druckenText versendenFenster schliessen